Wuppertal | Junger Mann versucht mit seinem Auto vor der Polizei zu fliehen

Polizei Wuppertal

Symbolbild Polizei - Fotoausschnitt: Rico Löb / Pixabay

Gestern Nacht (09.05.2021, 00:20 Uhr), versuchte ein junger Mann, sich mit seinem Auto einer Polizeikontrolle zu entziehen. Die Beamten bemerkten den 26-Jährigen, als er mit seinem Golf von der Straße Höfen in die Rauentaler Bergstraße abbog.

Als er das Polizeifahrzeug bemerkte, fuhr er in der Folge in die Waldeckstraße und weiter in die Straße Auf der Bleiche. Hier verlor er die Kontrolle über sein Auto, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Stromkasten und einen Laternenmast. Der 26-Jährige, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und seine 28- und 26-jährigen Beifahrer blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt circa 25.000 Euro. Das nicht mehr fahrbereite Unfallfahrzeug musste von einem Abschleppdienst abtransportiert werden. Um die Hintergründe zu klären, hat das Verkehrskommissariat die Ermittlungen aufgenommen. 

Quelle: Pressestelle Polizei Wuppertal