Velbert | Mutmaßlicher Sender-Kletterer löst Polizeieinsatz aus

Polizei Mettmann

Symbolbild

In der Nacht von Freitag (18. Juni 2021) auf Samstag (19. Juni 2021) haben vier junge Männer durch eine äußerst gefährliche Aktion einen Polizeieinsatz ausgelöst. Das Quartett war mitten in der Nacht auf einen Turm der WDR-Sendeanlage in Velbert-Langenberg geklettert.

Das war geschehen:

Um kurz vor Mitternacht meldeten sich mehrere Anwohner aus Velbert-Langenberg, weil sie vier junge Männer beobachtet hatten, die sich unberechtigter Weise Zugang auf das Gelände der WDR-Sendeanlage am Rommelsweg verschafft hatten. Laut Angaben der Anrufer sollen die vier jungen Männer auch auf den kleineren der beiden Sendetürme geklettert sein.

Aufgrund der anzunehmenden erheblichen Gefahr für Leib und Leben schickte die Polizei sofort einen Streifenwagen zu dem Sender, zudem forderte die Leitstelle einen Polizeihubschrauber an, um das Gelände auch aus der Luft nach dem Quartett abzusuchen. Tatsächlich konnten die vier jungen Männer so kurze Zeit später ausfindig gemacht werden, als sie in einen Wagen stiegen und davon fuhren.

Zwei Polizeibeamte aus Velbert konnten den Fahrer an der Hüserstraße zum Anhalten bewegen und die Insassen einer Kontrolle unterziehen. Dabei stellten die Beamten fest, dass es sich bei dem Quartett um vier junge Männer im Alter von 19 und 20 Jahren aus Velbert handelte. Der Fahrer des Wagens stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss, was vor Ort durch einen Atemalkoholtest auch bestätigt wurde. Dieser ergab einen Wert von etwa 1 Promille (0,48 mg/l).

Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellte sich außerdem heraus, dass zwei der vier Beteiligten auch noch auf ein Auto eines Anwohners eingeschlagen haben sollen. Hierbei war es nach ersten Ermittlungen aber zu keinen größeren Schäden gekommen.

Die Konsequenzen für das Quartett:

Gegen alle vier wurde ein Verfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet. Zudem wurde gegen den 20-jährigen Fahrer Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss erstattet. Zudem wurde gegen zwei Beteiligte ein Verfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Wie hoch die vier jungen Männer auf den Turm geklettert waren, konnte bislang nicht eindeutig geklärt werden. Das Quartett machte hierzu keinerlei Angaben.

Quelle: Pressestelle Polizei Mettmann