Solingen | Falscher Polizeibeamter erbeutet Bargeld und Schmuck

Polizei Solingen

Am 24.02.2022 und am 25.02.2022, jeweils um 09:00 Uhr morgens, übergab eine 82-jährige Frau in Höhscheid Schmuck und Geld im fünfstelligen Bereich an einen Mann.

Der Betrüger hatte sich in den Tagen zuvor telefonisch als Polizeibeamter ausgegeben und die Seniorin davon überzeugt Geld bei ihrer Bank abzuheben und es dann zu übergeben. Als die 82-Jährige am Freitag, den 25.02.2022, im Laufe des Vormittags erneut bei ihrer Bank vorstellig wurde, um einen Überweisungsträger einzureichen, der vom Täter ausgefüllt worden war, konnte eine Mitarbeiterin den Betrug erkennen und die Polizei verständigen. Der Mann, der das Geld und den Schmuck abgeholt hat, wird als circa 1.70 m groß und schlank beschrieben. Bei den Übergaben trug er dunkle Haare und dunkle Kleidung. An dieser Stelle nochmals der dringende Appell und die Warnung der Polizei Wuppertal: – Bei einem Anruf der echten Polizei erscheint NIE die 110 in Ihrem Telefondisplay! – “Rate mal, wer dran ist!” Achtung! Enkeltrick! Echte Familienangehörige melden sich mit Namen! Trickbetrüger lassen Sie raten! – Wenn die falsche Polizei, Staatsanwaltschaft oder Anwälte nach Geldoder Wertsachen fragen: SOFORT auflegen! – Lassen Sie sich nicht ausfragen! Die echte Polizei fragt NIE nach Kontostand, Bank-/Kreditkartendaten, Passwörtern und PIN. – Fordert man Sie auf, im laufenden Telefonat 110 zu wählen oder sich von dem Anrufer mit 110 verbinden zu lassen: Legen Sie sofort auf! – Warten Sie unbedingt das Freizeichen ab. Wählen Sie 110 selbst! – Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung! – Übergeben Sie NIEMALS Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen! – Sind Sie Opfer geworden? SOFORT die Polizei informieren! Die Polizei bittet zudem Angehörige oder nahstehende Personen, mit älteren Menschen über die verschiedenen Methoden der Trickbetrüger zu sprechen.

Quelle: Pressestelle Polizei Solingen