Mülheim | Leblose Person aus der Ruhr geborgen

Feuerwehr Mülheim

GW-W

Am 07.03.2022 um 15.15 Uhr meldeten zwei Angler eine in der Ruhr treibende leblose Person. Der alarmierte Wasserrettungszug der Feuerwehr machte sich unverzüglich auf den Weg zum Kassenberg.

Kurz hinter dem Bootshaus eines Wassersportvereines bestätigte sich die Lage. Parallel zu den Kräften der Feuerwehr wurde auch die Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG)-Bezirk Mülheim alarmiert.

Rettungsboot

Die Feuerwehr setzte ein Rettungsboot und einen Taucher zur Bergung der leblosen Person ein. Der Notarzt konnte leider nur noch den Tod der weiblichen Person feststellen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach ca.60 Minuten war der Einsatz der Feuerwehr beendet.(OTS)