Mettmann | Sperrmüll geht vor kommunaler Unterkunft in Flammen auf – Die Polizei bittet um Hinweise

Polizei Mettmann

Am späten Freitagabend des 08.04.2022, gegen 21.10 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand an der Seibelstraße in Mettmann gerufen.

Vor einer kommunalen Unterkunft gelagerter Sperrmüll war aus bisher noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Anwohner hatten das Feuer bemerkt und den Notruf gewählt.

Die Mettmanner Feuerwehr konnte den Brand sehr schnell unter Kontrolle bringen, damit eine Ausweitung auf das nahe Gebäude verhindern und die Flammen erfolgreich löschen. Nicht mehr zu verhindern war jedoch, dass zwei in unmittelbarer Nähe stehende Müllcontainer und zwei Fensterscheiben durch die Hitze des nahen Feuers beschädigt wurden. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf 3.000,- Euro geschätzt. Personenschaden entstand nicht.

Bisher liegen der Mettmanner Polizei noch keine konkreten Hinweise zur genauen Brandursache oder zur Identität, Herkunft und Verbleib des oder der Verursacher vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982-6250, jederzeit entgegen.(OTS)