Mettmann | Explodierter Handyakku löst Feuerwehreinsatz aus

Feuerwehr Mettmann

Am 11.03.2022 wurde die Feuerwehr Mettmann zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in auf die Düsseldorfer Str. alarmiert.

Bei der Zerstörung eines alten Smartphones in einem Werkgebäude, war es zu einer Explosion des Akkus gekommen. Infolge der Explosion kam es zu einer Rauchentwicklung im Gebäude.

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte der Evakuierungs-Helfer, bereits die Räumung des Gebäudes koordiniert, sodass sich kein Mitarbeiter mehr im Gebäude aufhielt. Nach einer kurzen Lageeinweisung durch den Evakuierungs-Helfer, konnte der Angriffstrupp schnell zur Erkundung vorgehen.

Das explodierte Smartphone konnte als Verursacher der Rauchentwicklung ausgemacht werden. Das Smartphone wurde ins Freie gebracht und die verrauchten Räumlichkeiten mit einem Hochdrucklüfters gelüftet.

Anschließend wurde die Einsatzstelle an dem Betreiber übergeben.(OTS)