Mettmann | Brennende Gastherme löst Feuerwehreinsatz aus

Feuerwehr Mettmann

Am Morgen des 07.04.2022 wurde die Feuerwehr Mettmann, um ca. 5:30 Uhr, zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage zum Konrad Herresbach Gymnasium alarmiert.


Bei der Ankunft ander Einsatzstelle konnte eine Verrauchung im Gebäude festgestellt werden. Eine nähere Erkundung ergab, dass eine Gastherme, in Brand geraten war.

Die brennende Gastherme war bereits vor eintreffen der Feuerwehr erloschen, sodass ein Einsatz von Löschmitteln nicht mehr nötig war.

Der Bereich um die Gastherme wurde mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und die verrauchten Bereiche mit einem mit einem Hochdruchlüfter gelüftet.

Durch die einlaufende Brandmeldeanlage und den daraus resultierenden Räumungsalarm wurde die mit den Flüchtlingen belegte Sporthalle vorbildlich durch die dort eingesetzten Betreuer geräumt. Die Personen durften nach kurzer Zeit wieder zurück in ihre Unterkunft.

Quelle: Pressestelle Feuerwehr Mettmann