Köln | Weibliche Person von Zug erfasst und tödlich verletzt

Feuerwehr Köln

Gegen 19:13 Uhr wurde die Feuerwehr Köln zu „Person unter Zug“ auf der Bahnüberführung Aachener Str., am Aachner Weiher alarmiert.

Aus bisher ungeklärten Umständen ist eine weibliche Person auf den Gleisen der Deutschen Bahn von einer voll besetzten Regionalbahn angefahren worden. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen konnte das Leben der Person leider nicht gerettet werden. Rund 80 Personen wurden von der Feuerwehr aus der Regionalbahn über die Gleise bis auf die Aachener Str. geführt. Ein Teil davon wurde rettungsdienstlich betreut und konnte danach nach Hause entlassen werden. Sowohl die Notfallseelsorge als auch das Team für psychosoziale Unterstützung der Feuerwehr waren in dem Einsatz eingebunden. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 45 Einsatzkräften und 19 Fahrzeugen im Einsatz. Die Einheiten kamen von den Feuer- und Rettungswachen Innenstadt, Lindental, Marienburg und Weidenpesch. Die Einsatzleitung hatte der Führungsdienst der Branddirektion.

Quelle: Pressestelle Feuerwehr Köln