Grevenbroich | Tatverdächtiger nach Kellereinbruch gefasst

Polizei Neuss

Symbolbild Polizei: Festgenommener in Handschellen

Am frühen Freitagmorgen (21.05.), gegen 4:15 Uhr, erhielten Polizeibeamte Kenntnis von einem versuchten Kellereinbruch in Grevenbroich-Kapellen.

Dort sollte ein unbekannter Tatverdächtiger versucht haben, in einem Mehrfamilienhaus an der Talstraße in den Keller zu gelangen. Durch die Geräusche wurden mehrere Bewohner des Hauses wach und alarmierten die Polizei.

Der unbekannte Mann hatte indessen auf einem weißen Mountainbike die Flucht angetreten, konnte jedoch von den Beamten im näheren Umfeld gestellt werden. Der 34-Jährige, der bereits in der Vergangenheit polizeilich in Erscheinung getreten und ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist, wurde vorläufig festgenommen. Man fand sowohl mutmaßliche Tatbeute als auch Aufbruchswerkzeug bei ihm.

Ob ein weiterer Kellereinbruch in der Dinkelstraße ebenfalls auf das Konto des Tatverdächtigen geht, wird derzeit geprüft.

Das Kriminalkommissariat 24 hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Pressestelle Polizei Neuss