Essen | Unbekannte werfen Gegenstände von Autobahnbrücke auf fahrende Autos

Polizei Essen

Symbolbild

Gestern Abend (30. März) gegen 19:40 Uhr fuhr ein 47-Jähriger mit seinem Seat Altea auf der BAB40 von Mülheim Richtung Dortmund.

Auf Höhe der Wickenburgstraße bemerkte der Gelsenkirchener eine Person auf der dortigen Brücke, als unvermittelt ein unbekannter Gegenstand in seine Frontscheibe einschlug. Er verständigte die Polizei, die sich an einer Ausfahrt mit dem Geschädigten traf. Die Beamten stellten Beschädigungen an der Frontscheibe des Seats fest. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können.

Bereits am Montagnachmittag (28. März) gegen 13:40 Uhr gab es einen ähnlichen Vorfall an der Wächtlerstraße. In der großen Pause beobachteten Jugendliche einer dortigen Schule zwei Mitschüler, die von der dortigen Fußgängerbrücke einen Ball auf die A40 fallen ließen. Sie meldeten dies einem Lehrer, der die Schüler (beide 17 / m) identifizieren konnte. Ein 24-Jähriger, der aus Mülheim Richtung Dortmund unterwegs war, konnte dem Ball noch ausweichen, sah jedoch, wie ein anderes Auto getroffen wurde. Die Polizei sucht nun mögliche Geschädigte.

Wenn Sie Hinweise zu den beiden Sachverhalten geben können, melden Sie sich bitte unter der 0201/829-0 bei der Polizei Essen.(OTS)