Essen | Nach Unfall mit mehreren Fahrzeugen – Feuerwehr befreit verletzte Person aus PKW

Feuerwehr Essen

Einsatzkräfte schneiden das Dach ab. Foto:Feuerwehr Essen

Heute Mittag wurde die Feuerwehr Essen zu einem Verkehrsunfall in das Ostviertel alarmiert.

Die ersten Kräfte des Rettungsdienstes erkannten einen Verkehrsunfall zwischen einem siebeneinhalb Tonnen schweren LKW und zwei PKW. Der LKW war aus noch ungeklärter Ursache auf einen VW Polo aufgefahren, der wiederum auf einen Fiat geschoben wurde. Der Fahrer des Polos klagte über starke Schmerzen im Nackenbereich. Aufgrund des Unfallhergangs entschied der Notarzt, den Fahrer mittels technischer Rettung aus dem Fahrzeug zu befreien. Der Hilfeleistungszug der Feuerwehr Essen wurde nachalarmiert. Der Beifahrer hatte den Polo bereits unverletzt verlassen. Auch der Fahrer des Fiat sowie der Fahrer des LKW blieben unverletzt. Mit Hilfe von Schere und Spreizer wurde das Dach des Polos entfernt. Anschließend konnte der Patient mit einem Spineboard achsengerecht aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Notarzt begleitete den Transport des Patienten in ein Krankenhaus. Zur Unterstützung der Polizei bei der Unfallaufnahme kam auch eine Drehleiter zum Einsatz. Die Herkulesstraße war für die Dauer des Einsatzes in Fahrtrichtung Hauptbahnhof voll gesperrt. Die Feuerwehr Essen war mit dem Hilfeleistungszug, einem Notarzteinsatzfahrzeug und einem Rettungswagen für rund eine Stunde im Einsatz. (OTS)