Düsseldorf | Feuerwehr befreit 84-Jährigen aus Zwangslage-Mann hing unter einem abgestellten Verkehrsanhänger fest

Feuerwehr Düsseldorf

Aus bislang ungeklärten Gründen hing am Montagmorgen ein 84-jähriger Mann unter einem geparkten Verkaufsanhänger auf dem Gerresheimer Kirmesplatz fest.

Die kurze Zeit später eingetroffenen Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den Rentner mit hydraulischem Hebern aus der Zwangslage. Nach einer medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt kam er anschließend in ein Krankenhaus, Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

Einen kuriosen Einsatz erlebten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Düsseldorf am Montagmorgen. Passanten meldeten sich über die Notrufnummer 112 bei der Leitstelle. Ein älterer Mann hing unter einem geparkten Verkaufsanhänger auf dem dortigen Kirmesplatz fest und konnte sich nicht mehr aus der Zwangslage befreien.

Sofort entsendete der Leitstellendisponent unter anderem Einsatzkräfte der nahe gelegenen Wache von der Gräulinger Straße zum Notfallort. Als diese wenige Minuten später vor Ort eintrafen hing der 84-jährige Mann zwischen einer Quertraverse am hinteren Unterbau des Tandemanhängers fest. Sofort ließ der Einsatzleiter mit hydraulischen Hebern den Verkaufswagen im hinteren Bereich anheben, sodass mit einem Rettungsbrett der Rentner unter dem Anhänger herausgeholt werden konnte.

Noch vor Ort erfolgte durch den Notarzt eine medizinische Erstversorgung des Befreiten, der anschließend in ein Krankenhaus kam. Lebensgefahr besteht derzeit nicht. Wie der Rentner unter das Fahrzeug kam, konnte vor Ort ebenso wenig geklärt werden wie der Zeitraum der Zwangslage. Die 24 Einsatzkräfte der Standorte Gräulinger Straße, Behrenstraße, Münsterstraße und Posener Straße kehrten nach rund 30 Minuten zu ihren Wachen zurück.