Dortmund | PKW-Kauf gerät außer Kontrolle-Mehrer Schüsse abgegeben

Polizei Dortmund

Nach dem Verkauf eines Mercedes-Benz am Montag (5.7.2021) kam es auf der Evinger Straße in Dortmund-Brechten zu einem Streit zwischen dem 42-jährigen Verkäufer und dem 51-jährigen Käufer. Nach dem Geschäft war der Käufer offenbar unzufrieden. Er bedrohte den Verkäufer, was bereits gegen 17.35 Uhr zu einem Einsatz der Polizei führte.

Gegen 21.40 Uhr informierten Anwohner der Evinger Straße die Polizei über mehrere Schüsse, die hinter einem Mehrfamilienhaus gefallen seien. Dort angekommen, forderten die Einsatzkräfte der Polizei unter Vorhalt der Dienstwaffen die Personen auf, sich auf den Boden zu legen und sich ruhig zu verhalten. Dieser Aufforderung kamen sie nach.

Ersten Ermittlungen am Tatort zufolge beschädigte der Käufer kurz zuvor den von ihm erworbenen Pkw mit Steinwürfen. Erneut bedrohte er den Verkäufer. Dieser wiederum griff in seiner Wohnung zu einer PTB-Waffe und gab laut Zeugen hinter dem Haus mit der Pistole mehrere Schüsse auf den 51-Jährigen ab, der jedoch nicht verletzt wurde.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den 51-jährigen Castrop-Rauxeler wegen des Verdachts auf Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung. Er wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Auch gegen den 42-Jährigen aus Dortmund ermittelt die Polizei. Hier besteht der Verdacht auf einen Verstoß gegen des Waffengesetz. Die Pistole und Munition wurden sichergestellt.

Quelle: Pressestelle Polizei Dortmund