Dortmund | Höhenretter unterstützen bei einem Unfall in Schwerte

Feuerwehr Dortmund

Höhenrettung unterstützt bei Rettung

Am Nachmittag gegen 15:50 Uhr wurde die Spezialeinheit Höhenrettung zur Unterstützung der Feuerwehr Schwerte alarmiert. Im Westhofener Wald war ein Radfahrer gestürzt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen.

Da die Einsatzstelle in unwegsamen Gelände lag, forderte der ersteintreffende Rettungswagen umgehend Unterstützung durch die Feuerwehr Schwerte und die Höhenrettung aus Dortmund an. Um den Verletzten nach der Rettung möglichst schonend und schnell einer Spezialklinik zuführen zu können, wurde zusätzlich zu dem schon alarmierten Notarzteinsatzfahrzeug noch ein Rettungshubschrauber alarmiert. Der Patient wurde durch die Rettungskräfte im Wald stabilisiert und dann mit einer Schleifkorbtrage durch Kräfte der Höhenrettung und der Schwerter Feuerwehr zur nächstgelegen Straße getragen. Dort wurde er mit einem Rettungswagen bis zum Hubschrauber gefahren.

Quelle: Pressestelle Feuerwehr Dortmund