Dortmund | Herabstürzende Mauerteile beschädigen parkendes Auto

Feuerwehr Dortmund

beschädigtes Fahrzeug

Am Samstagmittag wurde die Feuerwehr gegen 14.15 Uhr zur Alten Benninghofer Straße alarmiert.

An der ehemaligen Polizeiwache, die momentan zu einem Wohnhaus umgebaut wird, stürzten Steine und ganze Mauerteile auf geparkte Autos und beschädigten diese.

Nur durch einen glücklichen Umstand, wurden keine Menschen verletzt.

Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, welche sofort den Bürgersteig und die Straße absperrten, fielen weitere Mauerteile durch den extrem starken Wind auf die Straße herab.

Spezialkräfte der Feuerwehr- Höhenretter – die ebenfalls zur Einsatzstelle alarmiert wurden, begannen umgehend mit der Sicherung und Befestigung weiterer Steine.

Vor Ort erfolgte eine Kontaktaufnahme mit der Baufirma, die sofort Arbeitskräfte zur Einsatzstelle schickte. Nach deren Eintreffen erfolgte die Sicherung weiterer großer Mauerteile mittels eines Baukranes.

Eine Kuriosität, die sich während des Einsatzes ereignete, hätte böse Folgen haben können: Zwei Kleinkinder auf Laufräder, die natürlich keine Absperrmaßnahmen kennen, fuhren mitten durch die Einsatzstelle. Die Polizei, die die Absperrmaßnahmen beaufsichtigte und die Einsatzkräfte der Feuerwehr, konnten die Kleinkinder in der Einsatzstelle abfangen und in Sicherheit bringen.

Glücklicherweise passierte den beiden Kindern nichts und sie konnten den überraschten Mütter wohlbehalten übergeben werden.

Der Einsatz der Feuerwehr endete nach der Sicherung der Mauerteile um 16.40 Uhr.

An der Einsatzstelle waren 9 Einsatzkräfte der Feuerwache Hörde.(OTS)